Gesundheit mit der Hilfe der Natur – Hype oder nachhaltiger Trend?

Millionen Menschen fallen ihrem hektischen Alltag zum Opfer. Stress im Job, eine ungesunde Ernährung und Bewegungsdefizite gehören zu den grössten Gefahrquellen in unserer schnelllebigen Welt. Im Kampf gegen diese Zivilisationskrankheiten vertrauen immer mehr Menschen auf die altbekannte Kraft der Natur. Wir zeigen Ihnen die Vorteile.

Gefahrenquellen lauern überall

Der Wandel der Zeit hinterlässt seine Spuren und die Arbeitswelt verändert sich schlagartig. Millionen Menschen verbringen ihren Berufsalltag im Sitzen, andere setzen sich jeden Tag enormen Stresssituationen aus und ernähren sich ungesund. Die heutige Zeit wird durch ein Gefühl der ständigen Erreichbarkeit charakterisiert und natürliche Erholungsphasen werden zur Rarität.

Was aber passiert, wenn unser Körper unter Dauerstress steht? Chronischer Stress und ein ungesunder Lebensstil beeinflussen den Körper nicht nur physisch, sondern in vielen Fällen auch mental. In der Folge steigt das Risiko auf Herz-Kreislaufkrankheiten, Diabetes und Burnouts.

Prävention ist das „Zauberwort“

Sport gehört zu den wirkungsvollsten Präventionsmassnahmen im Kampf gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Übergewicht sagen die Experten von Gesundheitpur.de. Wer sich ausreichend bewegt, schafft ein Gegengewicht zu dem belastenden Stress im Alltag. Aus einem Medizinreport des Deutschen Ärzteblatts geht hervor, dass regelmässiger Ausdauersport die Aktivität des Enzyms Telomerase fördert, wodurch die „Körperzellen verjüngt“ werden (1).

Eine gesunde Ernährung und die Vermeidung von Giftstoffen gelten als wichtige Präventionsmassnahmen, um einen Ausgleich zu den Gefahren im Alltag zu kreieren. Schadstoffe wie Nikotin und Alkohol schwächen dagegen das Immunsystem und fettreiches Fast Food erhöht die Anfälligkeit für Übergewicht und Diabetes.

Die Apotheke der Natur ist unerschöpflich. Die Kombination aus jahrhundertelangem Wissen und neuesten Forschungsergebnissen liefert uns unzählige Rezepturen und Heilanwendung, die ein aktives Leben unterstützen und unsere Abwehrkräfte fördern. Dies wird vor allem mit dem steigenden Alter immer wichtiger.

Diese Vitalstoffe helfen dem Körper

„Superfoods“ reiten auf einer echten Erfolgswände und gehypte Vitalstoffe wie Chiasamen, Quinoa und Ingwer füllen die Regale unserer Supermärkte. Um in dem Meer der exotischen Früchte und Samen den Überblick zu behalten, zeigen wir Ihnen 5 echte Vitalstoff-Bomben.

 Granatapfel

Der Granatapfel ist einer der beliebtesten Vitalstoff-Bomben überhaupt und darf, wenn es um „Superfoods“ geht, nicht fehlen. Die paradiesische Frucht ist reich an Vitamin C und enthält wichtige Mineral- und Bitterstoffe. Folglich kann die „Frucht der Götter“ bei Verdauungsproblemen helfen und das Immunsystem stärken. Aber damit nicht genug: Die im Granatapfel enthaltenen Polyphenole wirken antioxidativ. Aufgrund ihrer entzündungshemmenden Eigenschaften können sie das Herz-Kreislaufsystem unterstützen und Prostataerkrankungen bekämpfen.

 Avocado

Die Avocado gehört ohne Zweifel zu den Obstsorten, um die in den letzten Jahren ein echter Hype ausgebrochen ist. Die „Butterbirne“ versorgt den Körper mit Vitamin C, Kalium, Magnesium und vielen anderen Nährstoffen. Studien berichten darüber, dass Hass Avocados ein gesundes Blutfettprofil fördern und der hohe Vitamin E-Gehalt dem Alterungsprozess aktiv entgegenwirkt.

 Maca

Die Maca-Wurzel aus den peruanischen Anden gilt als ein natürliches Steroid und Potenzmittel. Viele Fitnesssportler nutzen die Heilpflanze, um den Muskelaufbau zu unterstützen. Ein Blick auf die Inhaltsstoffe könnte kaum besser sein: Das Kreuzblütengewächs enthält Eiweisse, Magnesium, Zink, mehrere Vitamine, Mineralstoffe, Kalzium, Eisen und Mineralstoffe.

Chili

Chili ist ein echte Allroundtalent im Kampf gegen Rheumabeschwerden, Schuppenflechte und Juckreiz. Die kleinen Schoten enthalten Capsaicin, welches für eine Reduzierung des Schmerzempfindens sorgt und die Darmgesundheit fördert. Weiter regen die Inhaltsstoffe der „zierlichen Paprika“ den Stoffwechsel an.

Kurkuma

Kurkuma ist das Trendgewürz der vergangenen Jahre. Das in der Pflanze enthaltene Curcumin wird gegen Magen-Darm-Erkrankungen, Alzheimer, Diabetes, Arteriosklerose, diverse Entzündungen eingesetzt. Darüber hinaus sind Kurkuminoide in der Lage, eine leberschützende Wirkung gegen Giftstoffe auszuüben.

Fazit

Die Apotheke der Natur stellt uns unzählige Vitalstoffe zu Verfügung und durch ein eng vernetztes Handelssystem können Menschen heute auf verschiedenste Superfoods zugreifen. Neue Projekte arbeiten daran, die besten Vitalstoffe intelligent miteinander zu kombinieren, um diese in Form von Nahrungsergänzungsmitteln zu Verfügung zu stellen.

 

Literaturverzeichnis

  1. Hollstein, Dr. med Tim. www.aerzteblatt.de. [Online] [Zitat vom: 20. Mai 2021.] https://www.aerzteblatt.de/archiv/209444/Sport-als-Praevention-Fakten-und-Zahlen-fuer-das-individuelle-Mass-an-Bewegung.